Donnerstag, 21. September 2017

Warum der Fernseher regelmäßig ausgeschaltet bleiben sollte

Durchschnittlich schauen die Leute in Deutschland jeden Tag mehr als drei Stunden fern. Die Statistiken schwanken in ihren Angaben über den Fernsehkonsum zwischen knapp über bis dreieinhalb Stunden täglich. Nehmen den unteren Wert als Grundlage, bedeutet dies, dass wir im Mittel fast vier Tage pro Monat und über 45 Tage bzw. 1,5 Monate pro Jahr vor dem Fernseher verbringen. Welchen Einfluss hat das Fernsehen auf uns?

Donnerstag, 14. September 2017

Die kleinen Schritte haben eine enorme Macht

Die meisten Leute beabsichtigen etwas möglichst schnell zu erreichen und unterschätzen gleichzeitig die enorme Macht der kleinen Schritte. Ein größeres Vorhaben in einigen Tagen oder spätestens wenigen Wochen umgesetzt zu haben, ist attraktiver als etwas erst in einem Jahr oder sogar erst nach mehreren Jahren zu erreichen. Dabei wird versucht, das schnelle Ziel mit einem enormen Kraftaufwand zu schaffen. Die Folge ist in den meisten Fällen ein vorzeitiges Aufgaben, weil sie sich übernommen haben oder der erzielte Erfolg nicht nachhaltig ist.

Donnerstag, 7. September 2017

Welche Gemeinsamkeiten weisen Gewinner-Aktien auf?

In der quantitative Analyse von Aktien analysieren wir die Fundamentaldaten von Unternehmen des aktuellen Jahres und der jüngsten zurückliegenden Jahre. Das Ergebnis stellen wir monatlich aktualisiert auch als die profitablen Unternehmen für alle interessierten Leser zur Verfügung. In den Analysen der letzten Monate ist mir dabei jedoch eine hohe Korrelation zu einigen Kennzahlen von Aktien aufgefallen.

Donnerstag, 31. August 2017

Die Entwicklung der Aktionärszahlen in Deutschland

Wie viele Aktionäre gibt es überhaupt in Deutschland? Das Deutsche Aktieninstitut veröffentlicht in regelmäßigen Abständen eine Statistik zur Entwicklung der Aktionärszahlen in Deutschland, und die aktuelle Anzahl der Aktionäre in Deutschland kann man sich dort ansehen. Da es am Kapitalmarkt zwischendurch deutliche Schwankungen gibt, stellt sich die Frage, inwiefern die unterschiedlichen Börsenschwankungen auch Auswirkungen auf die Anzahl der Aktionäre hat.

Donnerstag, 24. August 2017

Lieber Auszahlungsplan ohne Kapitalverzehr oder eine regelmäßige Dividendenzahlung?

Ein Anleger kann sich durch das Investieren in Aktien ein passives Einkommen in Form von Dividendenzahlungen erschaffen. Das ist unter den Privatanlegern, die auch in Aktien investieren ein durchaus häufig anzutreffender Fall. Auf diese Weise lassen sich - je nach Ausschüttungsrendite der Investments ohne Problem zwischen 220 und 350 Euro pro Monat erzielen, und zwar bereits netto.

Donnerstag, 17. August 2017

Warum man sein eigenes Leben wie ein Unternehmen ansehen sollte

Wenn man sich zukünftig aus finanzieller Sicht gegenüber heute merklich verbessern will, ist es durchaus schlau, sein eigenes Leben wie ein Unternehmen anzusehen. Denn auch hier muss am Ende des Tages unterm Strich ein Gewinn herausspringen, und das eigene Lebens-Unternehmen muss auch wachsen.